Artists

Chrizzow Flex (Frankenthal (Pfalz))

 (photo:: )


Der aus Frankenthal/Pfalz stammende Rapper Chrizzow Flex (aka Chrizz FX) ist seit Ende der 90er Jahre aktiv. Neben etlichen Features und Samplerbeiträgen veröffentlichte er zwei Solo-Alben ("Das Flexperiment" und "Upgrade") über das Berliner Indie-Label Springstoff. Es folgten bundesweit zahlreiche Auftritte mit teils namhaften Rap-Größen, welche er meistens mit dem Tuttlinger Rapper und Produzenten Pillah-K absolvierte. Der letzte Output waren Features auf dem Album "Kopf, Herz, Arsch" der Berliner Rapperin Sookee, sowie zwei Gastbeiträge bei Architekt im Jahre 2008 (auf dem Album "Klatsche", sowie der EP "Gemetzeltes"). Danach wurde es ruhig. Es folgte eine mehrjährige Rap-Pause und Chrizzow Flex zog Anfang 2010 aus beruflichen und privaten Gründen nach Tokio/Japan und ging Rap und allem was dazugehört bewusst vollständig aus dem Weg. Zwischenzeitlich in Trier beheimatet, veröffentlicht er im Oktober 2011 eine EP mit dem Titel "Katharsis", welche gute Resonanzen seitens Fans und Medien erntet. Seit 2012 ist C-Flex wieder in Frankenthal und arbeitet an neuem Material.

Chrizzow Flex kombiniert Punchline-Rap mit seinem speziellen Humor, der teilweise auch deutlich unter die Gürtellinie geht. Doch auch reflektive und nachdenkliche Texte, sowie kritische Seitenhiebe gegen gesellschaftliche Normen gehören in sein Repertoire - immer mit einer großen Fresse und einer ordentlichen Portion Ironie und Sarkasmus. Kein Gangsterrap, kein Battlerap, kein Standard. Sicher gibt es 3 oder 4 bessere Rapper ... aber Chrizzow Flex und seine Musik stehen für sich.